39,99 €*

freenet TV USB TV-Stick im Test

Gesamtbewertung
  • Preis
  • Empfang
  • Lieferumfang
 


DVB-T2-HD freenetfreenet TV verspricht seinen Kunden „alle Top-Programme in Full HD“ sehen zu können. Nicht nur die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, durch eine kostenpflichtige Entschlüsselung können auch die privaten Fernsehsender angeschaut werden. Die MEDIA BROADCAST aus Köln bietet auf ihrer Plattform freenet TV diverse Empfangsgeräte an. Darunter befindet sich auch ein DVB-T-Stick, den wir kurz nach der DVB-T 2-Einführung in unserem Sendegebiet ausgiebig testen konnten.

Auspacken und anschließen

freenet TV StickDer freenet TV USB TV-Stick kommt in einer Box, die neben dem DVB-T-Stick eine Antenne samt Kabel, Saugfuß und Monitorhalterung, eine Kurzanleitung und die freenet TV-Kundenkarte enthält. Ein ausgiebiges Benutzerhandbuch gibt es als Download auf der freenet TV-Webseite.
Wir haben den freenet TV USB TV-Stick an die USB-Buchse unseres Computers gesteckt und die Antenne an den DVB-T-Stick angeschlossen. Eine blinkende, grüne Leuchtdiode signalisiert uns, dass der TV-Stick nun einsatzbereit ist, aber noch in einem Standby-Modus ist. Nun muss die Software von der freenet TV-Webseite herunter geladen werden.

Softwareinstallation

In unserem Test benutzen wir einen Computer mit Windows 10. freenet TV stellt keine 64-Bit-Software zur Verfügung, wir begnügen uns mit der 32-Bit-Variante. Die herunter geladene Software namens „freenet_TV_USB_TV-Stick_PC-Player“ ist mit wenigen Klicks installiert und wird geöffnet. Die Leuchtdiode des DVB-T-Sticks wechselt von grün auf rot, Wir haben noch keinen Empfang.

Registrierung

Ohne eine Registrierung empfangen wir nämlich nichts, auch nicht die unverschlüsselten und kostenlos verfügbaren öffentlich-rechtlichen Fernsehsender. Wir sind Neukunden und werden deshalb auf die freenet TV-Webseite geleitet, um uns mit einer Emailadresse und einem selbst gewählten Passwort zu registrieren. Unser freenet TV-Kundenkonto ist nun eröffnet und wir bekommen einen Testmonat gutgeschrieben. Eine Email des freenet TV-Kundenservice bestätigt das. Nach Ablauf des Testmonats können wir freenet TV weiterhin nutzen, wenn wir uns für eine Zahlung per Lastschrift, Paypal oder Kreditkarte entscheiden.

Softwarenutzung

freenet TV StickNun geben wir unsere eben hinterlegten Logindaten in das Fenster des freenet TV Players ein und gelangen zu der automatischen Programmsuche. An unserem Standort in einem Ballungsgebiet werden insgesamt 71 Kanäle gefunden. Die Leuchtdiode leuchtet nun dauerhaft grün, wir haben Empfang. Schieben wir den Mauszeiger in dem Player nach rechts können wir die Lautstärke regeln, links kommen wir zu der Senderauswahl und am unteren Bildrand erhalten wir Informationen über das gerade gezeigte Programm, die Audiosprachenfunktion, den Teletext und eventuelle Untertitel.

Empfang

Das Fernsehbild ist glasklar und der Ton ebenfalls gut. Jedoch flackert das Fernsehbild auf allen Kanälen in regelmäßigen Abständen und wir wissen nicht, warum das so ist. Auch ein Neustart des Computers und eine Neuinstallation der Software behebt das Problem nicht. Wir testen die DVBT-Stick mit einem anderen Laptop und haben damit ähnliche Probleme. Telefonisch setzen wir uns mit dem Kundenservice in Verbindung. Der nette Servicemitarbeiter kann uns nicht helfen, verspricht uns aber einen Rückruf durch den technischen Support innerhalb der nächsten 24 Stunden.

Einen Rückruf haben wir nicht erhalten. Wir testen einen weiteren DVB-T-Stick. Nutzen können wir ihn mit unserem bisherigen Login, jedoch müssen wir das neue Gerät unserem freenet-Account hinzufügen. Wir erhalten unabhängig von dem ersten Gerät einen Testmonat für die Verwendung dieses DVBT-Sticks. Eine neue Softwareversion steht inzwischen auch zur Verfügung. Mit dem automatischen Sendersuchlauf werden 46 Kanäle gefunden. Unser Problem ist allerdings nicht gelöst. Wir probieren den DVB-T-Stick an zwei weiteren Laptops mit Windows 10 aus. Dort funktioniert das Gerät einwandfrei. Wir bekommen ein glasklares Bild und einen sauberen Ton.

Fazit freenet TV USB TV-Stick

Angesichts dessen, dass der freenet TV DVB-T-Stick bisher der einzige DVB-T-Stick ist, mit dem auch die verschlüsselten, privaten Fernsehsender empfangen werden können, sehen wir über das klobige Design und den lockeren Sitz in dem USB-Port hinweg. Dass wir das Gerät an unserem ersten Computer nicht nutzen können, schreiben wir einem Treiberproblem zu, denn auf zwei weiteren Computern funktioniert unser zweites Testgerät einwandfrei. Es liefert ein sehr gutes Bild und einwandfreien Klang. Auf andere Sender können wir recht zügig umschalten und die Installation war einfach.
Es steht keine Aufnahmefunktion zur Verfügung, auch nicht von den öffentlich-rechtlichen Sendern, somit auch kein zeitversetztes Fernsehen (Timeshift-Modus). Da dieser Stick nur die Freenet TV Software verwenden kann, ist ein Ausweichen auf andere, freie DVB-T Software nicht möglich.

Merkmale

  • Lieferumfang: freenet TV USB TV-Stick, Antenne mit Kabel, Saugfuß, Monitor-Clip, Kurzanleitung, freenet TV-Kundenkarte
  • Einsatz: empfängt unverschlüsseltes und verschlüsseltes digitales Antennenfernsehen (kostenpflichtig, nicht Pay-TV) DVB-T2 in HD-Qualität
  • Funktion: Videotext, EPG
  • Software: freenet TV Player als Download für Windows und Mac (Internetverbindung erforderlich)
  • Mindest-Systemanforderungen: Intel Core i3 Prozessor mit 2,4, 6 GB RAM Arbeitsspeicher, 160 MB freier Festplattenspeicher, Internetverbindung für Softwareinstallation, ab Windows 7 oder ab Mac OS X 10.9, USB-Port
  • Produktdetails: 2,7 x 1,3 x 8,7 cm, 64 g, Farbe Weiß
  • Digitales Fernsehen am Notebook oder Computer: USB TV-Stick zum internetunabhängigen Empfang von digitalen TV-Programmen über Antenne in HD-Qualität, geeignet für Windows (7/8/8.1/10) und MAC (OS X10.9 oder höher)
  • Mobil und flexibel: USB-Dongle zur Integration in entsprechende Laptop- oder PC-Anschlüsse, Nutzung der Antenne mit Saugnapf-Standfuß oder mit Monitor-Clip für Laptops, ideal, um unterwegs fernzusehen, z.B. im Garten, Park, beim Camping, etc
  • Benutzerfreundliche Bedienung: Einfache Installation des USB-Receivers, freenet TV Player mit vielen Funktionen (EPG, Videotext, automatischer/manueller Sendersuchlauf, Vollbildmodus, etc)
  • Gratis Full HD-Monat: Einen Monat kostenloses Full HD (1080p) genießen, danach kostenpflichtig
  • Lieferumfang: 1x USB-TV-Stick, 1x Empfangsantenne, 1x Kundenkarte, 1x Kurzanleitung
  • DVB-T2 Standard, HEVC/H.265

ab: 39,99 €*

* Datum der Preisabfrage: 20.06.2018 - 13:16 Uhrgegebenenfalls zuzüglich Versandkosten.