DVB-T-Sticks mit einem Dual-Tuner im Test

Anders als normale DVB-T-Sticks verfügen Sticks mit einem Dual-Tuner über zwei Empfänger. Das hat für den Nutzer eine Reihe von Vorteilen, die sich vor allem in Zusatzfunktionen bemerkbar machen. Denn durch den doppelten Empfänger kann ein Dual-Tuner-DVB-T-Stick zwei Programme gleichzeitig empfangen.

Dual-Tuner-DVB-T-Stick – Vorteile

Der doppelte Empfang ermöglicht unter anderem eine Bild-in-Bild-Funktion. Auf diese Weise lassen sich mit einer geeigneten Software zwei Sendungen miteinander kombinieren und eine in das Bild der anderen einblenden. Ebenfalls kann der Nutzer mit einem Dual-Tuner ein Programm sehen und ein zweites aufnehmen. Einen weiteren Vorteil spielt ein Dual-Tuner-Stick unter anderem in DVB-T-Randgebieten aus. Der sogenannte Diversity Modus kombiniert beide Empfänger und verstärkt die Empfangsleistung des DVB-T-Sticks. Das macht sich in einer verbesserten Qualität von Ton und Bild bemerkbar. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen einige DVB-T-Sticks mit Dual-Tuner vor. Diese Sticks sind für mehr Funktionen und einen verbesserten Empfang eine gute Wahl, sind aber trotz der vielseitigeren Technik kaum teurer als normale DVB-T-Sticks.

Hauppauge Win TV dual-HD

62,41 €

Der DVB-T2 Stick von dem bekannten Hersteller Hauppauge mit einem integrierten Dual Tuner. Optimiert für den Einsatz in Deutschland.

zum Testbericht

Hauppauge Win TV Nova TD

nicht lieferbar

Ein DVB-T-Stick mit einem vollwertiger Dual-Tuner und der Diversity-Funktion. Optimal geeignet für Leute, die regelmäßig damit TV sehen möchten.

zum Testbericht